Samstag, 15. Oktober 2016

Review - Cashmere Gesichtscreme von Alcina




Anlässlich eines Produkttests der Bunte VIP Lounge durfte ich die Cashmere Gesichtscreme von Lacina testen. Da ich schon die ersten Zeichen der Hautalterung feststelle, liebe ich es neue Gesichtspflegeprodukte zu entdecken und auszuprobieren. Von der Marke Alcina habe ich bisher wenig gehört und ich hätte sie wahrscheinlich eher mit Naturkosmetik in Verbindung gebracht, wahscheinlich aufgrund der Namensähnlichkeit zweier  Marken aus der Drogerie, die die gleiche Anfangssilbe haben.

Das sagt Alcina zu dem Produkt:

"Die reichhaltige Gesichtscreme mit Cashmere-Extrakt und Sheabutter verwöhnt, pflegt und entspannt strapazierte Winterhaut. Die Creme für Gesicht, Hals und Dekolleté versorgt trockene Haut dank Aquarich™, einem tiefenwirksamen Feuchtigkeitskomplex, optimal mit Feuchtigkeit. Morgens und abends aufgetragen mindert die Cashmere Gesichtscreme Spannungsgefühle und mindert feine Fältchen und Trockenheitsfältchen. Die schnelleinziehende Creme sorgt für ein glattes, ebenmäßiges Hautbild und eignet sich daher auch ideal als Make-up Grundlage."




Ich muss ehrlich zugeben, ohne den Test hätte mich die Creme wahrscheinlich wenig angesprochen, da Cashmere-Extrakt als Inhaltsstoff nicht sehr effektiv rüberkommt. Es wird angeblich aus Cashmerewolle gewonnen und soll, dem in der Haut vorhandenen Keratin, ähnlich sein. Bei der Auswahl meiner Hautpflege ziehe ich normalerweise Inhaltsstoffe wie Hyaluron oder Kollagen vor, da sie ja eine aufpolsternde, feuchtigkeitsspendende Wirkung haben sollen.


Auch die Verpackung mit dem Cashmerewollprint spricht mich nicht wirklich an. Wenn man dann aber den Tiegel sieht, der aus Milchglas besteht und einen rosegoldenen Deckel hat, kommt einem die Creme dann aber wirklich hochwertig vor.

Beim Öffnen fällt direkt der angenehm blumige Geruch auf. 
Die Konsistenz ist schon etwas dicker und erinnerte mich erst an Niveacreme, aber so fettig ist sie dann im Auftrag nicht. Sie zieht eigentlich relativ schnell ein und hinterlässt kaum einen fettigen Film. Da ich aber leider sehr ölige Haut habe, ist sie für tagsüber leider nichts für mich. Da bevorzuge ich eher Geltexturen. Ich benutze sie aber als Nachtcreme und da ist sie optimal. Meine Haut fühlt sich sehr geschmeidig an und ist morgens dann gut gepflegt und hat einen schönen Glow. Dies liegt wahrscheinlich auch an den vielen enthaltenen Lipiden, wie u.a. der Sheabutter, die okklusive wirken, das heisst, die Feuchtigkeit in der Haut verschliesst.
Eine Bewertung der Inhaltsstoffe findet ihr hier.

In der gleichen Reihe gibt es noch einen Hand- und einen Bodybalm.
Alle Produkte sind über die Alcina Website, aber auch über Amazon und Flaconi erhältlich.